Prinzip - Patient - Praxis


Sie sind:
  • müde
  • gereizt
  • gestreßt
  • leiden unter den Symptomen einer Krankheit
Sie fühlen sich nicht wohl und suchen Hilfe.

Helfen im persönlichen Bereich ist mit Vertrauen gepaart. Ohne gegenseitiges Vertrauen ist Hilfe nicht möglich. Deshalb lege ich bei Ihrem 1. Besuch großen Wert auf:
  • Zuhören
  • Gespräch
  • Untersuchung
um die Ursache Ihres Unwohlseins aufzuspüren.

Anschließend werde ich Ihnen meine therapeutischen Möglichkeiten erläutern und ein für Sie persönlich zusammengestelltes Therapiekonzept anbieten.
Auch bei den folgenden Behandlungsterminen lege ich großen Wert auf weitere Gespräche.

Jede Erkrankung ist eine individuelle Erscheinung und eine Therapie muss immer an den Bedürfnissen des Erkrankten ansetzen. Einheitliche Therapievorschläge bzw. Therapiema▀nahmen können nur eine Basis darstellen, nie ein komplettes Therapieschema für alle Betroffenen.
Die Therapiekonzepte sind aus der Praxis heraus und durch die Mitarbeit der Betroffenen entstanden. Prinzipiell können viele Therapiemethoden eine Linderung oder Heilung bewirken. Aber bei manchen Patienten helfen diese Empfehlungen gar nichts und - so entmutigend diese Aussage scheinen mag -  genau das ist der Hinweis auf das eigentliche therapeutische Arbeiten: jeder Patient ist ein Individuum und braucht seine spezielle Behandlung. Nur mit dem Patienten zusammen und nur mit ihm kann ein optimales Therapiekonzept herausgefunden werden.


Wir nehmen uns ausreichend Zeit

In meiner Praxis wird nicht an Mitarbeiter delegiert.
Der Patient wird auch nicht von automatischen Geräten "behandelt".

Meine Therapien haben keinen realistischen Preis (Abschreibungs- und Wartungskosten für Geräte, Arzneimittelkosten etc.). Der Patient honoriert
  • Zeit
  • Know How
  • Energie, die ich persönlich für ihn bereitstelle.

[Zurück]